Bereits in den Jahren nach 1945, so kann man nachlesen, wurde in Heli Karneval gefeiert.

Im kleinen aber trotzdem zünftigen Rahmen wurden die Karnevalsbälle noch im "Grünen Baum" und im "Goldenen Löwen" veranstaltet. Damals war der MGV "Liedertafel" 1844 e.V. der Träger des Karnevals. Doch die Aktivitäten verloren sich und mit der Zeit wurde es still um den Karneval in Hessisch Lichtenau.

Mit dem Bau des Bürgerhauses begann dann in den 60er Jahren eine neue Ära. Der Karneval sollte nun zusammen mit der Kolpingfamilie gefeiert werden.

Im Januar 1968 war in einer Ausgabe der HA, so hieß die HNA damals, zu lesen, dass die neu gegründete Kolpingfamilie den Karneval in Hessisch Lichtenau wieder aufleben lassen will. Angekündigt wurde ein großer Büttenabend mit Termin 23. Februar 1968 in der Blücherkaserne. Mit dieser Ankündigung sollten 10 Jahre ohne Karneval vorüber sein.

Alfred Weiser war es, der den Karneval am 23.02.1968 zurück nach Hessisch Lichtenau "gebracht" hat. Er und seine Gattin Gerti waren in der Session 1967/1968 das erste Prinzenpaar (siehe Foto) im Lichtenauer Karneval. Heute sind beide Ehrenmitglieder und Ehrenprinzenpaar.

Foto Grndungsfeier Kolping klein

 

In den folgenden Jahren wurde der Karneval steht's aufgebaut und erfreute sich großer Beliebtheit bei den Bürgerinnen und Bürger von Hessisch Lichtenau und den umliegenden Ortsteilen.

Wissenswertes zur Kolpingfamilie und deren Gründer Adolph Kolping im folgenden Link: http://www.kolping-fulda.de/adolph-kolping

© 2017
www.kv-heli.de